Dieses Blog durchsuchen

30 in 300 Tagen


Von Küstenmotte bin ich zu dieser Liste inspiriert worden. Zwar kann ich mich nicht mehr verlinken, da diese Aktion offensichtlich bereits vor langer Zeit abgelaufen war, das ist mir jedoch egal. So sehe ich die Liste eben mal als meine persönliche To-Do-Liste an, mit der ich mich, dadurch dass sie online ist, selbst unter Druck setze. Was komisch ist, denn eigentlich mag ich weder To-Do-Listen noch Druck.

Der Zeitraum läuft vom 20.07.15  und endet dreihundert Tage später am 15.05.16. 





Ich bin gespannt, ob meine Erwartungen, welche Punkte ich erfüllen werde und welche nicht, zutreffen werden. Denn dass ich alle umsetzen werde, ist sicherlich utopisch. 


  1. Kleiderschrank entrümpeln
  2. Kleiderschrank der Kleinsten entrümpeln
  3. Mittlere dazu bringen, ihren Kleiderschrank zu entrümpeln (irgendwie ist das ohne mein Hinzutun geschehen, aber egal, nun bleibt's auf der Liste der erledigten Dinge)
  4. Stofflager aufräumen und ausmisten (erledigt am 03.09.15. Das Stoffregal war bereits zusammengebrochen! Ich brauche mehr Regale. Oder muss mehr nähen. Oder weniger Stoff kaufen.
  5. Schubladen der Nähecke aufräumen
  6. Bastelschublade im Wohnzimmer ausmisten und aufräumen
  7. In diesem Jahr den Garten wirklich winterfest machen, um nicht im kommenden Frühjahr wieder vor einem geballten Elend zu stehen (Hat nicht geklappt und wird damit die erste Strafzahlung!)
  8. eine neue Bluse für mich nähen
  9. einen Mantel für mich nähen
  10. für die Jüngste eine neue Winterjacke nähen (Habe ich im November fertiggestellt. Es war sehr viel Arbeit, die sich aber gelohnt hat, wie ich finde)
  11. Strick-Ufos fertigstellen
  12. Wieder mehr Bücher lesen
  13. Einen guten Kinofilm anschauen (Ich habe sogar zwei Filme inzwischen gesehen: Im Januar "Ich bin dann mal weg" und irgendwann viel früher "Er ist wieder da")
  14. Vier Wochen vegan leben (naja, Überzeugung sieht anders aus...)
  15. Mich mehr in den Plotter hineinarbeiten, der hat bestimmt unendlich mehr Potential als ich bislang ausnutze
  16. Schultüte nähen, schließlich ist es im Sommer 2016 schon so weit
  17. Den Medikamentenschrank aufräumen (dafür müsste es ihn natürlich erst einmal geben, bisher schmeißen wir die Medikamente in Draht-Schubladen im Küchenschrank. Seeehr unübersichtlich)
  18. Einen Volkshochschulkurs belegen
  19. Mich mehr um meine Freundschaften kümmern
  20. Die Bank aus dem tollen Holz bauen, das ich schließlich geschenkt bekam
  21. Und dem netten Mann, der mir das Holz schenkte, eine Kiste Bier vorbeibringen.(erledigt am 21.07.15. Na, das wurde aber auch Zeit...)
  22. Einen Euro für jeden erfüllten Punkt stecken (schamlos von Jolou geklaut)
  23. Und zwei Euro für jeden unerfüllt gebliebenen Punkt nach Ablauf der Frist (ebd. geklaut)
  24. Papierkram ausmisten und aufräumen
  25. Pünktlich (!!!) zum TÜV fahren (dazu müsste ich erst mal herausfinden, wann das Auto denn zum TÜV muss. Ob ich mir daraus einen Extrapunkt anrechnen kann?)
  26. Mich mit Blogger.com besser auskennen (oder überhaupt auskennen)
  27. mehr spazieren gehen
  28. Zwei Wochen keine Süßigkeiten essen (Marmelade zählt nicht!)
  29. In die Oper gehen (Es war zwar keine Oper, dafür am 28.12.15 ein besonders gutes Musical: Anatevka, das mir in diesen Zeiten aktueller denn je erschien, obwohl die Romanvorlage um 1900 geschrieben und das Musical in den 60er Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts komponiert wurde. Es war ein wunderschöner Abend!)
  30. Rechtzeitig über "schwierige" Weihnachtsgeschenke nachdenken (Mit den Geschenken, die ich besorgt habe, war ich in diesem Jahr wirklich sehr zufrieden. Und die Beschenkten wohl auch)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen