Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 19. März 2017

Geschäftig

Nachdem ich am letzten Sonntag wegen des Geburtstags, bzw. wegen der Nachbereitungen keine Zeit hatte, mache ich heute wieder mit beim Sieben Sachen Sonntag.

"Ist es weg?", fragte ich mich heute morgen (genauso wie gestern und vorgestern morgen) hoffnungsvoll, um sofort die Ernüchterung zu erfahren. Nein, ist es nicht. Ich habe mir am Donnerstag beim Nichtstun einen Nerv eingeklemmt, direkt oben am Halsansatz und inzwischen fühlt sich die linke Hälfte meines Nackens und Halses an wie blaugeschlagen, von meinem Kopf möchte ich gar nicht erst reden. Ein Körnersack half nur wenig, was die Schmerzen jedoch errräglich macht, ist diese wärmende Salbe in Verbindung mit einer Ibuprofen. So schön, sich schon um 7.20 Uhr Chilliextrakt aufzutragen...







Gestern Abend schlief meine große Tochter hier und zusammen mit der Mittleren verbrachten wir einen Abend, an dem ich gelacht habe, bis die Tränen kamen und der Bauch weh tat. Meine mittlere Tochter nämlich hat die bewunderns- und gleichermaßen beneidenswerte Eigenart, über sich selbst zu lachen. Und gestern präsentierte sie ihr "Tagebuch" aus der dritten Klasse. Es war so zuckersüß und wahnsinnig komisch und - leider auch teilweise recht traurig. Heute räume ich die Überbleibsel von einem sehr schönen Abend weg. Hach, zwar bin ich oft sehr rührselig, dass meine Kleinen schon so groß, erwachsen und z.T. Aus dem Haus sind, aber --- es ist so unvergleichlich toll, große Töchter zu haben!




Frühstück mit anschließendem Abräumen und Spülen, da unsere neue Spülmaschine kaputt, es aber so schwierig ist, mit dem Servicepartner von Ikea-Elektrogeräten Kontakt aufzunehmen.






Morgen beginnt mein erstes Blockseminar, das bedeutet für mich, dass ich all' meine Unterlagen zusammensuchen muss, da morgen früh sonst die absolute Hektik ausbricht.






Sehr ambitioniert bin ich heute an die Nähmaschine gegangen, da ich zwei Kleidungsstücke und eine Tasche fertig nähen wollte, um sie in der kommenden Woche anzuziehen. Da ich in den nächsten Tagen immer erst um 17.30 zuhause sein werde, werde ich wohl nicht dazu kommen. Und - hurra!!! es ist geschafft. Kleid, Jacke und Tasche sind fertig geworden, Kleid und Jacke sogar zu meiner Zufriedenheit, während ich mit der Tasche noch ein wenig hadere. Aber mal sehen, wie sie aussieht, wenn die bestellten Gurte, D-Ringe und Taschenringe angekommen sind.





Schließlich probiere ich passend zum Wetter unseren neuen Duschzusatz aus - der Name ist heute wettertechnisch Programm.


Meine große Tochter hat morgen zusammen mit ihrer Freundin ihren Abiturvortrag für ihre 5. Prüfungskomponente. Und so halten meine Tochter, ihre Vortragspartnerin und eine weitere Freundin, deren Prüfung am Dienstag stattfindet, mir ihren Vortrag. Ich hoffe, meine diversen Hinweise bezüglich ihrer Vortragsweise konnte ihnen helfen. Ich selbst habe von sehr interessanten Themen profitiert.




Meine Kopfschmerzen nehmen wieder heftige Ausmaße an, so dass ich mich, sobald es mir möglich ist, ins Bett legen werde. Ich wünsche allen einen schönen Sonntag und eine tolle Woche!

Kommentare:

  1. Deiner Tochter drücke ich ganz fest die Daumen, dass der Abitur-Vortrag gelingt (ich war damals sehr nervös...).
    Liebe Grüsse
    Regula

    AntwortenLöschen
  2. Dann wünsche ich Dir gute Besserung!!!! Und einen guten Start in die neue Woche! :-)

    Der Mädelsabend scheint wirklich sehr lustig gewesen zu sein. Hört sich zumindest so an. Wie schön! :-)

    GLG vom Cocolinchen!

    AntwortenLöschen