Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 5. Februar 2017

Alles nix! Oder?

Wie jeden Sonntag sammelt Anita von Grinsestern sieben Dinge, für die wir unsere Hände gebraucht haben.

Zunächst einmal vorausgeschickt: Heute ist der Tag, an dem ich nicht nähen sollte. Und nicht zuschneiden. Und wer weiß, wovon ich noch meine Finger / Hände lassen sollte. Dabei fing alles so harmlos an...


Da heute mein letzter Tag als Strohwitwe und Einzelkindmutter ist - mein Mann ist mit meiner jüngsten Tochter im Urlaub gewesen - sollte dieser ganz im Zeichen des Nähens stehen. Und so suchte ich im Internet nach einem möglichen Geburtstagskleid für die Jüngste, fand eins (nämlich dieses) und nahm Maß, ob der erst kürzlich bestellte Stoff zum Kleid passen könnte. Najaa, ich brauche ca. 1,10 für das Rockteil und habe 1,05. Ob das reicht? Erst einmal abwarten, andere Dinge müssen dringlicher genäht werden.


Ob das reicht???
 Wie ich bereits in der vergangenen Woche schrieb, mache (ha, ich sollte sagen machte) ich mit beim Blusen Sew along von Elle Puls. Und schon letzte Woche war ich nicht so glücklich mit der Stoffwahl. In dieser Woche hatte sich gezeigt, dass das Ergebnis niemals tragbar wäre. Ich werde aus dem Sew along aussteigen, getreu dem Motto: Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Doch wie ich ja hier bereits schrieb, konnte ich mir einen Rock durchaus gut vorstellen - und genug Stoff hatte ich auch. Also schnitt ich mir eine MAjordis zu, die ich bereits einmal genäht habe und sehr, sehr gerne trage. Da sie mir erst nach diversem Verkleinern passte, schnitt ich sie ohne Nahtzugabe zu.

Und nähte. Und coverte. Und nähte. Und das Ergebnis gefiel mir gut. Dann zog ich sie meiner Schneiderpuppe an...


Von hinten



Und von vorn...
Tja, nun habe ich nicht nur die Bluse aus diesem Stoff, die mir passt, aber nicht gefällt, für die Tonne produziert, sondern auch noch einen Rock aus diesem Stoff, der mir gefällt, aber nicht passt. Großartig!!!

Und weil ich so schön dabei war, schnitt ich einen weiteren Rock ohne Nahtzugabe zu, denn mit Nahtzugabe war er ja zu groß (das allerdings, bevor ich gesehen hatte, dass mir ein Rock ohne Nahtzugabe zu klein sein wird). Jetzt hoffe ich darauf, dass dieser noch zu nähende Rock passen wird, wenn ich die Nähte schmaler mache. Ich werde berichten. 


Weiterer Rock, den ich vermutlich zu klein zugeschnitten habe

Später kam eine Freundin vorbei, die mir ihre Zwillingsnadel leihen wollte und mit der ich einen Kaffee trank. Gut, dass meine Tochter ihn gekocht hat, ich möchte mir gar nicht vorstellen, wie ich den verdorben hätte...







Aber jetzt Trommelwirbel und Applaus: Mein Highlight des Tages! Gestern bastelte ich unter Fluchen, wie ich gestehen muss, eine Lampe nach dieser Anleitung. Als wir begannen, machten wir hoffnungsfrohe Pläne, was wir auf diese Art noch alles herstellen wollten. Nach drei Minuten wollten wir nur noch irgendwie fertig werden. Und als ich das Gebilde aus Wolle und Wasserball anschaute, konnte ich mir nicht vorstellen, dass das jemals eine Lampe werden könnte, die ich mir freiwillig hinhängen wollte. Und wurde eines besseren belehrt. Die Lampen gefallen uns beiden sehr gut und nach einer Nacht können wir uns sogar vorstellen, diese Bastelei zu wiederholen. Also hat doch noch etwas geklappt.




Bevor ich mich jetzt untätig auf die Couch setze, um wenigstens keinen weiteren Schaden anzurichten, werde ich noch dieses Bett bei Ebay einstellen. Ich hoffe, dass ich es los werde, denn meine Tochter hat ihr Zimmer nun ein wenig weniger kindlich eingerichtet, da hatte ein Hochbett keinen Platz mehr. 
So sah das Zimmer während der Umgestaltung aus. Die Pferdebordüre ist gewichen...

Kommentare:

  1. Manchmal gibt es so Tage an denen nicht klappt und nichts funktioniert....sehr ärgerlich mit dem Rock, mein erster Gedanke war nämlich toll sowas würde ich auch gerne könne...

    Ich wünsche Dir trotz allem einen guten Start in die neue Woche...
    merlina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Merlina, vielen Dank. Dass unser Abendessen misslungen war, hat den Tag nicht besser gemacht:-). Ich hoffe jetzt auf die neue Woche.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Das mit dem Nähprojekt tut mir echt leid! Das ist wirklich gemein, wenn man sich so viel Arbeit gemacht hat und dann das Ergebnis nicht passt! Aber Kopf hoch, es wird auch wieder andere Projekte geben!
    Und die Lampe ist schon mal ein sehr erfolgreiches Projekt, wie ich finde. Die ist richtig schön geworden!!! :-)

    GLG vom Cocolinchen!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Cocolinchen, vielen Dank für den Zuspruch und das Kompliment. Ich tröste mich damit, dass ich heute wieder gelernt habe, auf manche Dinge besser zu achten. Und das ist doch auch etwas wer.

      Liebe Grüße

      Löschen