Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 19. Juli 2015

Und noch eine Premiere


beim 7 Sachen-Sonntag.

Beim Sieben-Sachen-Sonntag geht es darum, bei Grinsestern sieben Sachen zu zeigen, die wir mit unseren Händen gemacht haben. Ich schätze also mal, dass das Lesen eines Buches nicht zählt, auch wenn ich das Buch mit meinen Händen festgehalten haben.

1. Der Tag beginnt - leider - mit Fiebermessen. Unsere Kleinste hat gestern ganz plötzlich Fieber bekommen, innerhalb einer Dreiviertelstunde stieg es von 38,3°C auf 39,8°C.

Heute morgen hatte sie 37,0°C. Theoretisch ja okay, wenn ich nicht wüsste, dass das Fieber über den Tag ansteigt. Sie selbst ist total verzweifelt, weil sie Angst hat, nicht in den Kindergarten gehen zu können. Zu unser aller Glück ist sie ein Kind, dass Krankheiten sehr schnell wegsteckt und überhaupt sehr selten krank ist.




Viel trinken ist gesund, vor allem, wenn das Kind krank ist.



2.Oh je, die Spülmaschine ist fertig. Schnell den Lieblingsbecher herausgeholt und schnell wieder zugemacht. Vielleicht erbarmt sich ja die Tochter (nicht die kranke natürlich, sondern die große Schwester) des frisch gereinigten Geschirrs.



3. Ich muss auf jeden Fall erst einmal einen Kaffee trinken, sonst bin ich zu nichts weiter zu gebrauchen.




4. Nach dieser Schonfrist wartet schon der sträflich vernachlässigte Haushalt auf mich: Betten beziehen, Wäsche waschen, staubsaugen und bügeln. 




In der vergangenen Woche ist wirklich einiges liegengeblieben. Das lag sicherlich auch z.T. an dem Ferienbeginn, den ich mit meinen Töchtern gebührend begehen musste, indem ich erst mit der einen und dann mit der anderen einkaufen ging. Beide Töchter können sich über einen aufgefüllten Kleiderschrank freuen, wohingegen das Konto entsprechend geleert wurde. Es waren auf jeden Fall sehr schöne Stunden für uns, was kümmert mich da der Berg aus ungewaschener Wäsche.


5. Puh, fertig, ich kann mich wieder den schönen Dingen des Lebens zuwenden. Ich hole den Plotter heraus und versuche, eine eigene Datei zu erstellen. Es klappt und ich bedanke mich für das Tutorial bei Mamahoch2 Der Plotter und ich, muss man wissen, sind nicht die besten Freunde. Entweder ich bekomme die Schnitteinstellung nicht entsprechend hin oder die Folie verrutscht oder ich mache haarsträubende Fehler beim Entgittern. Das alles ist mir heute mehr oder weniger erspart geblieben.



6. Danach wechsele ich einfach an die Stickmaschine und verschönere eine Jacke, die ich in einem anderen Post noch beschreibe (und beschimpfe). Hat geklappt und sieht schön aus.




7. Zur Stärkung gibt es heute mittag einen Blaubeere-Milchshake. Dafür püriere ich einfach Blaubeeren mit dem Pürierstab, füge ein wenig braunen Rohrzucker hinzu und gieße alles mit einem halben Liter Kefir auf. Sehr lecker. Und sättigend. Und vermutlich auch gesund.


Das waren sie, meine sieben Sachen, die ich mit meinen Händen gemacht habe. 

Es ist jetzt erst 14.30 Uhr und sicherlich werden, bis ich heute Abend ins Bett gehe, noch unendlich viele Handgriffe von mir gemacht worden sein. So habe ich z.B. vor, den Sonntag strickend vor dem Fernseher ausklingen zu lassen und vorher noch für das Abendbrot zu sorgen. 
Doch das zumindest ist meine Auswahl für einen (halben) Sieben-Sachen-Sonntag, denn ob ich es später am Abend noch schaffe, den Beitrag fertigzustellen, bezweifele ich sehr. Ich bin einmal gespannt, ob noch weitere Eifrige bei Grinsestern eingetrudelt sind, denn dorthin verlinke ich jetzt.


Kommentare:

  1. Hallo Murmela,

    der Milchshake sieht sehr lecker aus. Gab es in meiner Kindheit auch öfter. Sollte ich mal langsam wieder einführen :-) Gute Besserung ans Kind. LG und einen schönen Restsonntag. Lu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, ich werde es der Kleinen ausrichten. Das Fieber steigt wieder ein wenig, doch sie ist recht munter. Der Milchshake muss sehr schnell getrunken werden, bemerkte ich soeben. Bleibt er ein wenig stehen, gerinnt die Milch.
      Viele liebe Grüße zurück und dir ebenfalls einen schönen Sonntag

      Löschen
  2. Spülmaschine ausräumen gehört auch nicht zu meinen Lieblingarbeiten... :-( ...dann lieber Bügeln... ;-)
    Fürs Töchterchen wünsche ich gute Besserung♥
    Einen schönen Sonntag wünscht
    Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die Genesungswünsche, ich werde sie ihr ausrichten, es hilft bestimmt.
      Leider gehört das Ausräumen der Spülmaschine für alle Familienmitglieder zu den verhassten Tätigkeiten, allerdings mag ich Bügeln noch weniger, das dauert ja länger.

      Dir auch einen schönen Sonntag!

      Löschen
  3. von mir auch gute Besserungswünsche für deine Kleine...:)..und den Blaubeer-Shake würde ich jetzt auch nehmen der sieht wirklich lecker aus...:)

    Liebe Grüsse
    merlina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mehrling,

      vielen Dank für die Besserungswünsche, ich finde es so schön, so viele gute Gedanken mit auf den Weg zu bekommen. Und der Blaubeershake ist superschnell gemacht, das hat keine 10 Minuten gedauert.

      Viele liebe Grüße zurück

      Löschen
    2. Aus welchem Grund hat die Autokorrektur aus Merlina "Mehrling" gemacht? Mir tut es jedenfalls sehr leid, entschuldige bitte...

      Löschen
  4. Nomnom. den Blaubeershake würde ich auch nehmen. Ich drücke die Daumen, dass deine Kleine bald wieder fit ist und in den Kindergarten gehen kann. :)
    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabrina, vielen Dank fürs Daumendrücken. Für sie ist ihr mögliches Zuhausebleiben schlimmer als für mich. Spricht das jetzt gegen mich oder für die Kita?
      Bei uns wird es den Shake sicherlich bald wieder geben, dumm nur, dass die Körner der Blaubeeren so an den Zähnen hängen bleiben. Trotzdem sehr zu empfehlen.

      Viele liebe Grüße zurück

      Löschen
  5. Man da warst du ja heute fleißig... gute Besserung für deine Lütte!
    Hoffentlich ist sie morgen wieder fit!

    Schöne Woche
    Lg Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jessi, vielen Dank für deine Genesungswünsche, offensichtlich helfen die vielen lieben Wünsche, die ich,bzw. die Kleine heute bekommen hat.
      Und so fleißig musste ich heute nur sein, weil ich die letzte Woche recht faul war, ich Faulpelz.

      Liebe Grüße und einen schönen Wochenstart

      Löschen