Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 21. Juli 2015

Wie war meine Woche?

Hmmm, unspektakulär, kann man sagen.

Doch einige schöne Momente gab es schon.

Am Mittwoch beispielsweise begannen bei uns in Berlin die Schulferien. Ich mag die Zeit vor den Ferien und den letzten Schultag sehr. Natürlich findet jedes Kind die Zeit vor den Ferien, wenn sich Wandertage an Projektwochen anschließen, die Lehrer alles etwas lockerer angehen lassen und die Schüler das Gefühl einer relativen Narrenfreiheit haben, da die Zensurenkonferenz schon vorbei ist. Doch auch als Erwachsene mag ich die Zeit. Sie ist so entspannt, voll guter Laune und voller Vorfreude auf die schönste Zeit im Jahr (also für die meisten Schulkinder, meine ich. Meine schönste Zeit im Jahr ist und bleibt die Vor-Weihnachtszeit)

Der letzte Schultag also war bei uns in Berlin und brachte mir meine älteste Tochter nach Hause. Klar, Zeugnis vorzeigen ist natürlich Pflicht. 
Am Nachmittag bin ich mit meiner ältesten Tochter shoppen gegangen, und wir haben wirklich sehr, sehr schöne Sachen bekommen. Am Abend sind wir, also ich mit meinen drei Mädchen und dem Freund der Ältesten, in einem sehr netten Biergarten gleich bei uns in der Nachbarschaft essen gegangen. Bis auf einige wenige atmosphärische Störungen war es sehr schön, und ich habe es genossen, meine Kinder so entspannt um mich zu haben.

Am nächsten Tag, dem Donnerstag, bin ich mit meiner Mittleren einkaufen gegangen. Direkt, nachdem wir die Kleinste in die Kita gebracht haben, haben wir uns auf den Weg gemacht. Und auch jetzt haben wir wirklich viele schöne Sachen gefunden. Beide Tage waren für mich wirklich schön, ich freue mich immer so sehr, wenn sich die Kinder freuen. Das ist für mich - und vermutlich kennen alle Mütter / Väter das Gefühl - mindestens genau so schön, als wenn ich mir etwas gekauft hätte. Und weil der Tag so schön war und der Sommer seine Rückkehr anmeldete, bin ich diesmal mit der mittleren und der jüngsten Tochter in eben jenen Biergarten gegangen. Es war ein schöner Ausklang eines schönen Tages.

Am Freitag war ich mit meiner ältesten und meiner jüngsten Tochter bei einer Bekannten, die ich seit nunmehr 14 Jahren kenne und mit deren Tochter sich meine Älteste vor 5 Jahren angefreundet hat. Diese Bekannte hat vor 5 Monaten ein Baby, einen kleinen Jungen, bekommen, den wir uns endlich einmal angeschaut haben. Ach, Babies sind ja soo süß... Der Nachmittag war sehr schön, die kleineren Kinder tobten im Pool, während wir vier - meine Bekannte, ihre Tochter, meine Tochter und ich - die Sonne genossen haben. Ein schöner Nachmittag und fast eine Art Auszeit vom Alltag.

Das Wochenende war jetzt nicht so großartig, da meine kleine Tochter krank wurde. Da sie jedoch ein Kind ist, das Krankheiten sehr schnell wegsteckt, mache ich mir keine Sorgen, dass es ihr bald besser gehen wird.

So, diesmal gibt es keine Fotos und die Glücksmomente sammelt in dieser Woche Frau Hummel.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen